Skip to main content

BERLIN wir kommen!!! ­čÜů ­čž│

Abschlussfahrt der 9. Klasse in die Hauptstadt

Nach langer Vorbereitung und gro├čer Vorfreude ging es f├╝r die Sch├╝ler der 9. Klasse endlich auf Abschlussfahrt. Das Ziel war klar: Wir fahren nach BERLIN!!

Die Bahnfahrt verlief reibungslos und die DB hat uns keine Steine in den Weg gelegt, so dass wir planm├Ą├čig am Hauptbahnhof in Berlin ankamen und uns erstmal zu unserer Unterkunft, der Jugendherberge Berlin Ostkreuz aufmachten. Einchecken, kurz beim Mittagessen st├Ąrken und schon ging es los.

Erste Station war die Siegess├Ąule. Die Nachricht, dass wir alle dort hinaufsteigen w├╝rden, kam nicht bei allen Sch├╝lern gut an... dennoch waren fast alle oben und die Meisten haben sich in 67m H├Âhe sogar getraut einmal au├čen herum zu laufen.

Im Anschluss ging es dann zum Spionagemuseum. Dort wurde uns die spannende Geschichte der Spionage, die schon vor mehreren tausend Jahren begann, jedoch vor allem zu Zeiten des Kalten Krieges relevant war, erl├Ąutert. Am spannendsten war jedoch der Laserparcour, den jeder Sch├╝ler mindestens einmal ausprobiert hat.
Den Abend lie├čen wir mit Gesellschaftsspielen ausklingen, wobei mal ausnahmsweise NICHT Schwarzer Peter gespielt wurde. ­čśĆ

Der zweite Tag begann fr├╝h... f├╝r manche zu fr├╝h. Treffpunkt sollte das Fr├╝hst├╝ck um 7:00 Uhr sein... nach und nach trudelten dann auch alle ein. Aber da wir zum Gedenkst├Ątte Hohensch├Âhausen, einem ehemaligen STASI-Gef├Ąngnis, fahren mussten, f├╝hrte daran kein Weg vorbei. Dort angekommen wurde uns die Strategie der Stasi beschrieben. Durch den Blick in Arrestzellen und Verh├Ârzimmer, bekamen wir einen sehr guten Eindruck davon, wie es den Gefangenen hier ergangen sein muss.┬á

Nach einer kurzen St├Ąrkung in der Unterkunft ging es dann zu Madame Tussauds, wo viele historische aber auch aktuell bekannte Personen als Wachsfiguren verewig sind und darauf warten auf einem Selfie mit einem der Sch├╝ler zu landen.

Bevor die Schüler das erste Mal "Freizeit" hatten, machten wir einen Stopp am Brandenburger Tor und besuchten das Holocaust Mahnmal. 

Zum Abschluss wartete dann an diesem Abend noch die BlueManGroup, die uns mit lauter Musik, grellen Lichtern und Farben und verr├╝ckten Aktionen unterhielt. Ein Erlebnis, das man nicht so schnell vergisst.

Der dritte Tag stand am Vormittag ganz im Zeichen der Politik: Unser Besuch im Bundestag stand an. 
Nach der Sicherheitskontrolle wurden wir in den Plenarsaal gebracht und genossen dort einen sehr informativen und teilweise kurzweiligen Vortrag, der uns u.a. die Arbeit des Parlaments n├Ąher brachte.

Anschlie├čend wurden wir von Frau MdB Dorothee B├Ąr empfangen. Sie stellte sich fast eine ganze Stunde unseren Fragen zu Politik, Streiks und Unterricht. Frau B├Ąr nahm sich sehr viel Zeit f├╝r uns und gab sich sehr viel M├╝he sehr ausf├╝hrlich zu antworten. Vielen Dank daf├╝r!

Ein Aufstieg in die Kuppel des Reichstags darf nat├╝rlich nicht fehlen. Abschlie├čend wurden wir im Besucherrestaurant im Paul-L├Âbe-Haus verk├Âstigt.

Damit an diesem Tag der Spa├č nicht zu kurz kommt, fuhren wir dann mit der S-Bahn zum Experimentiermuseum "Science Spectrum". Am Abend machten wir die Bowlingbahn unsicher... die Profis konnten ihr K├Ânnen zeigen - die Anf├Ąnger so manchen STRIKE machen!

Es sollte zwar unser letzter Tag in Berlin sein... jedoch hatten wir noch genug Zeit um noch ein, zwei Aktivit├Ąten unterzubringen.

Im DDR-Museum wurde uns der Alltag in der DDR in nachgebildeten Schulr├Ąumen und Wohnungen verdeutlicht. Im Trabi-Fahrsimulator konnten die Sch├╝ler ihre Fahrk├╝nste unter Beweis stellen.

Zum Abschluss wagten wir uns noch ins Berlin Dungeon.... ja, alle sind auch wieder herausgekommen. Was dazwischen so alles passierte bleibt unser Geheimnis. 

Nach der letzten Freizeit und dem Abholen des Gep├Ącks ging es dann auch schon wieder auf die Heimreise. Beim Kartenspielen verging die Zeit sehr schnell, so dass wir HAS schnell erreichten.

Auf unserer Fahrt hat Alles bestens geklappt und die 9. Kl├Ąssler haben gezeigt, dass Verlass auf sie ist!
Es war einfach sensationell mit euch! Das sollten wir ja fast nochmal wiederholen!!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell f├╝r den Betrieb der Seite, w├Ąhrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie k├Ânnen selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen m├Âchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung wom├Âglich nicht mehr alle Funktionalit├Ąten der Seite zur Verf├╝gung stehen.